search
top

Mitglieder

Die Kinder und Jugendlichen aus den Wismarer Schulen wählten in der Wahlwoche vom 1. bis 5. Juni 2015 und am Wahltag dem 7. Juni 2015 folgende Kinder und Jugendliche in das Kinder- und Jugendparlament der Hansestadt Wismar.

Die neue Legislaturperiode 2015 bis 2017!

Es gab eine Wahlbeteiligung von ca. 31 %. Es wurden 940 Stimmzettel ausgefüllt. Davon wurden 930 für gültig und 10 für ungültig erklärt. Insgesamt wurden 2752 Stimmen abgegeben.

 

Folgende Personen sind Mitglieder und erhalten einen Sitz mit Stimmrecht im KiJuPa:

Name Vorname Stimmen
Holst Ingolf 275
Klabunde Adrian 170
Holm Hannes 150
Reupke Jette 125
Hofmann Juliana 115
Leske Robin Moritz 114
Joost Janick 105
Christophel Carl 102
Stemmler Lea 100
Jüngling Thomas 95
Fleury Jordan 91
Hallmann Raphael 84
Kusnezow Simon 83
Taft Ole 79
Namasowa Jasmin 75
Stemmler Moritz 75
Siewert Emilie 71
Lockenvitz Ole 66
Winter Erik 66
Rabe Johanna Emma 64
Wornest Leonie 62
Kindler Tim 61
Wolff Vanessa 61
Gottschling Malena 55
Brunsch Laura-Sophie 52
Rabe Marlene 52
Meister Mabel 51
Moll Penelope 51
Lützner Georg 42
Jantzen Paul 40
Diener Maria 39

 

Folgende Personen sind beratende Mitglieder im KiJuPa:

Name Vorname Stimmen
Dohn Jan 33
Dieste Florian 27
Warna Robert Alexander

 

Folgende Personen sind Ehrenmitglieder* im KiJuPa:

Name Vorname Beschreibung
Schukat Enrico Betreuer des KiJuPa von 2011 bis 06/2015
Warna Robert Alexander Vorsitzender des KiJuPa von 2012 bis 06/2015

 

Mitglieder die aus dem KiJuPa während der Legislaturperiode ausgeschieden sind:

Name Vorname Stimmen Ausgeschieden
Thauer Thomas 48 10.06.2015

 

Es können auch beratende Mitglieder mit weniger Stimmen auf einen stimmenberechtigten Platz vorrücken, wenn die vorrangigen Mitglieder das Mandat nicht übernehmen möchten.
*Die Ehrenmitgliedschaft wurde in der konstituierenden Sitzung des KiJuPa der 3. LEG (2015-2017) am 11.06.2015 beschlossen.
Sie beinhaltet eine Mitgliedschaft ehrenhalber, zur Würdigung von Personen, welche sich besonders für das KiJuPa eingesetzt haben. Sie haben ein ständiges Rederecht zu Beratungen und Sitzungen des KiJuPa, jedoch kein Stimmrecht.

 

 

top