search
top

Poeler Kogge in klein

Die Poeler Kogge in klein!
– Johanna bekommt eine kleine Anerkennung für den Nachbau –

Unser KiJuPa-Mitglied Johanna Rabe, hatte zu einem Schülerprojekt an ihrer Schule die historische Poeler Kogge, welche im Alten Hafen von Wismar ihren Liegeplatz hat, nachgebaut.

Während des Tages der offenen Tür wurde der Präsident der Bürgerschaft, Herr Dr. Gerd Zielenkiewitz darauf aufmerksam, sowie der Förderverein Poeler Kogge e.V.

Der Förderverein Poeler Kogge e.V.  ließ es sich nicht nehmen Johanna am 11.03. 2014 einzuladen und begrüßte sie, Ihren Vater, die Klassenlehrerin Frau Stubbe und den Präsidenten der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar, Herrn. Dr. Zielenkiewitz, an Bord der großen Poeler Kogge.

An Bord gab Johanna die Beweggründe an, warum sie ausgerechnet die Poeler Kogge nachbauen wollte und erzählte aus welchem Material (der Rumpf des Schiffes besteht aus einem Papelstamm) sie die Kogge baute und woher es stammt. Als Dankeschön und in Anerkennung für Johanna´s Arbeit übergaben der Kaptiän der Kogge und das Vorstandsmitglied Herr Müller einen Gutschein für einen Segeltörn, den sie mit ihren Eltern zusammen machen kann, sowie eine noch kleinere Kogge.

Die Koggen-Crew möchte den Miniaturnabau von Johanna gerne den Besuchern der Poeler Kogge zeigen und wird mit Johanna in Kontakt bleiben um eine Leihgabe abzustimmen.

 

Hier ein paar Bilder vom 11.03.2014.

Einen Kommentar schreiben

top