search
top

Jung und mobil in NWM

Das war eine sehr interessante Veranstaltung!

Prof. Henning Bombeck und Stefan Lösel sowie weitere Vertreter der Busbetriebe und dem Landkreis waren anwesend um sich die Probleme und Sorgen der Kinder und Jugendlichen anzuhören und Lösungsansätze zu finden.

Ganz überraschend, für alle Teilnehmer, zog der Chef der GBB, Herr Lösel, ein Konzept aus der Tasche, welches ab 2016 gelten könnte.
Könnte darum; weil dieses erst noch von den Mitgliedern des Kreistages Nordwestmecklenburg verabschiedet werden muss.

Nun heißt es, die Kommunalpolitiker mal zu fragen was sie für uns Kinder und Jugendliche tun wollen, damit wir mobiler werden in unserem schönen Wismar und dem Landkreis! Ein Konzept mit wunderbaren Verbesserungen gibt es.

Anmerkung:
Dieses ist ein Thema welches viele bewegt, bei dem viele Änderungen wünschen. Daher die Frage: Warum waren nur drei Jugendliche da? Das war ein wenig enttäuschend.
Aber egal: Das war nur eine Auftaktveranstaltung zu diesem Thema. Kinder und Jugendliche werden gehört. Nur müssen sie natürlich auch gehört werden wollen. Drum hoffen wir, dass zur nächsten Veranstaltung mehr betroffene Kinder und Jugendlich kommen um den Weg zum Ziel zu finden.

Einen Kommentar schreiben

top